AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Rainer F. Steußloff, Berlin, und dem Besteller gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennten wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§2 Vertragsschluss

Ihre Bestellung stellt ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung bei Rainer F. Steußloff aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebo- tes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn wir das bestell- te Produkt an Sie versenden. Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in den Versandpapieren aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande.

§ 3 Widerruf, Rücksendungen

Sie können Ihre online abgegebene Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, e-mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Dieses Recht ist beschränkt auf 2 Kunstwerke pro Besteller je Kalenderquartal. Der Widerruf ist zu richten an Rainer F. Steußloff, Berlin. Fotografien mit einer vom Farbvorschlag abweichenden Rahmung sind jedoch Sonderanfertigungen, für die kein Widerrufsrecht besteht. Ungerahmte und nicht kaschierte Fotografien (nur Prints) sind auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet und daher vom Widerrufs- recht ausgeschlossen. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückge- währen, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Waren gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Dies sind bei Kaschierungen und Rahmen insbesondere Kratzer, Flecken und Brüche, die sämtlich einem Totalver- lust gleichkommen. Waren sind zum Schutz nur in der originalen Spezialverpac- kung des Hinweges unter Verwendung aller Schutzmaterialien zurück zu senden. Wenn Sie Privatperson in Deutschland sind, geschieht dies auf unsere Gefahr hin, anderenfalls auf Ihre Gefahr. Bitte rufen Sie uns bitte vorher an und füllen Sie den der Sendung beiliegenden Retourenschein vollständig aus. Bei falscher Lieferung und bei Bestellungen von Privatpersonen aus Deutschland ab einem Wert von € 40 werden die Kosten der Rücksendung durch uns, andernfalls durch Sie getragen.

§4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die Adresse des Bestellers bzw. an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin ver- bindlich zugesagt wurde.

§5 Signaturaufkleber

Aus organisatorischen Gründen können wir den Aufkleber mit Editionsdetails und der Signatur des Künstlers getrennt an den Besteller – auch zeitversetzt – versenden, ohne dass hiervon die Widerrufsfrist berührt wäre. Sollte der Kunde von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, wird er den unbenutzten Aufkleber unverzüglich ebenfalls zurücksenden. Ohne den Eingang des Signaturaufklebers erfolgt keine Rückerstattung des Kaufpreises. Mit Verwendung des Signaturauf- klebers auf dem Kunstwerk, dem Rahmen, der Kaschierung oder an anderer Stelle erlischt das Widerrufsrecht.

§6 Preise, Fälligkeit und Zahlung,Verzug

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet (auf der www.brot-lose-kunst-online.de – Website) aufgeführten Preise. Sämtliche Preisangaben enthalten die jeweils gesetzliche Umsatzsteuer. Der Besteller zahlt den Kaufpreis vor der Lieferung (Vorauskasse). Kauf gegen Rechnung kann für Geschäftkunden im Einzelfall nach Prüfung durch uns eingeräumt werden.

Für den Fall, dass das Konto des Bestellers dann keine ausreichende Deckung aufweist oder der Besteller unberechtigt Widerspruch gegen den Bankeinzug einlegt, können wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 9,00 vom Besteller verlangen.

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem von der Europäischen Zentralbank jeweils bekannt gege- benen Basiszinssatz p.a. und pauschal € 7,50 je Mahnung mit Ausnahme der Erstmahnung zu fordern. Falls uns ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

Der Besteller kann in den o.g. Fällen nachweisen, dass uns ein Schaden überhaupt nicht entstanden ist oder aber dass dieser niedriger als die o.g. Pauschalen ist.

§7 Versandkosten

Die aktuellen Versandkosten entnehmen Sie bitte der Liste. Bei gemischten Bestellungen wird einmal die höchste anwendbare Pauschale abgerechnet. Sollten wir aus logistischen Gründen die Bestellung auf mehrere Sendungen verteilen, entstehen dem Besteller hieraus keine Mehrkosten.

§ 8 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt als sein Gegenan- spruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§9 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum von Rainer F. Steußloff, Berlin.

§10 Haftung

Rainer F. Steußloff, Berlin haftet nur, wenn wir oder einer unserer Erfüllungsgehilfen eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) in einer den Vertragszweck gefährdenden Weise verletzt hat oder der Schaden auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von uns oder einer seiner Erfüllungsgehilfen zurückzuführen ist. Sofern dies nicht grob fahrlässig oder vorsätzlich erfolgt, ist die Haftung von uns auf den Schaden beschränkt, der bei Vertragsschluss vernünftigerweise voraussehbar war.

Die Haftung wegen zugesicherter Beschaffenheiten, bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften, insbesondere dem Produkthaf- tungsgesetz, bleibt unberührt.

§ 11 Gewährleistung, sachgemäße Behandlung

Es wird als bekannt vorausgesetzt, das alle Fotografien von Umwelteinflüssen abhängig, ihre Anmutung und Farbigkeit verändern und ausbleichen können. Für diesen unabänderlichen Veränderungsprozess übernehmen wir keine Gewährlei- stung.

Ansonsten beträgt die gesetzliche Gewährleistungsfrist 2 Jahre und beginnt mit Übergabe der Ware. In dieser Zeit werden alle Mängel, die der gesetzlichen Gewährleistungspflicht unterliegen, kostenlos behoben. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, auf unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde oder falsche Pflege oder Lagerung zurückzuführen sind.

Fotografien, Kaschierungen und Rahmen dürfen weder ganz noch in Teilen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, nicht unmittelbar über Heizungen gehängt werden und nicht einer das Niveau normaler Wohnräume übersteigenden Luftfeuchtigkeit ausgesetzt werden. Fotografien, Kaschierungen und Rahmen sind demnach für den Außenraum, Kelleräume, Saunabereiche, Bäder und Küchen nicht geeignet. Kaschierungen mit UV-Schutzfolie oder Acrylglas und Holzrahmen sind sehr kratz- und fleckempfindlich und dürfen daher nur mit Handschuhen oder einem vergleichbaren Schutz angefasst werden.

§12 Keine Einräumung von Rechten, Ausstellungen

Mit dem Kauf eines fotografischen Abzugs erwerben Sie nur das dingliche Eigentum an dem Abzug. Es werden keinerlei sonstige Nutzungsrechte eingeräumt. Jegliche Reproduktion (Vervielfältigung), Verbreitung, Vermietung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige analoge oder digitale Verwertung sind nicht gestattet. Sie können den Abzug jedoch weiterverkaufen. Die öffentliche Ausstellung von erworbenen Kunstwerken bedarf im Einzelfall der Zustimmung des betroffenen Künstlers. Sie gilt grundsätzlich als erteilt, wenn der Künstler mindestens 6 Wochen vorher über Art, Umfang, Ort der Ausstellung informiert wurde. Das Katalogrecht wird eingeräumt.

§13 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Daten

Wir nutzen diese Informationen für die Abwicklung von Bestellungen, die Liefe- rung von Waren und das Erbringen von Dienstleistungen sowie die Abwicklung der Zahlung (bei Rechnungskauf auch für erforderliche Prüfungen). Wir verwenden Ihre Informationen auch, um mit Ihnen über Bestellungen, Produkte zu kommunizieren sowie dazu, unsere Datensätze zu aktualisieren und Ihre Kunden- konten bei uns zu unterhalten und zu pflegen sowie dazu, Inhalte wie z. B. Merk- zettel oder Warenkorbinhalte abzubilden. und Ihnen – bei Einwilligung hierzu – Produkte oder Dienstleistungen zu empfehlen, die Sie interessieren könnten. Wir nutzen Ihre Informationen auch dazu, unser Angebot zu verbessern, einem Miss- brauch unserer Website vorzubeugen oder einen zu entdecken oder Dritten die Durchführung technischer, logistischer oder anderer Dienstleistungen in unserem Auftrag zu ermöglichen.

§ 14 Anwendbares Recht, Gerichsstand

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichsstand ist Berlin.

Rainer F. Steußloff, 13187 Berlin, Stand 01/2016